HARO Parkettreiniger

Angebot!

Ursprünglicher Preis war: 11,95 €Aktueller Preis ist: 9,49 €.

23,90  18,98  / Liter

Haro Parkettreiniger

für die regelmäßige Reinigung und Pflege von
– Parkett (geölt, versiegelt)
– Korkböden (geölt, versiegelt
– Linolböden
– offenporigen Steinböden

Lieferzeit: Lieferzeit 1-3 Werktage

Vorrätig

Beschreibung

Haro Parkettreiniger

Der HARO Parkettreiniger ist geeignet für die regelmäßige Reinigung und Pflege von
– Parkett (geölt, versiegelt)
– Korkböden (geölt, versiegelt
– Linolböden
– offenporigen Steinböden

Der Parkettreiniger ist ein Pflegekonzentrat. Es wird vor dem Auftragen mit Wasser gemischt und anschließend mit einem Flachwischer nebelfeucht auf den Boden aufgetragen.
… damit die Schönheit Ihres Parkettbodens lange erhalten bleibt

 


Gleich an dieser Stelle geben wir Ihnen einige weiterführende Pflegetipps:

Parkett reinigen und pflegen

Wie reinige und pflege ich meinen Parkettboden?

Geöltes Parkett oder versiegeltes Parkett – egal. Durch die Nutzung des Parkettbodens werden wir zum “Verschmutzer” und “Verbraucher”.
Etwas freundlicher ausgedrückt:
Wir hinterlassen Schmutz auf der Oberfläche und wir erzeugen Abrieb.
Daran können wir nichts ändern. Beeinflussen können wir aber die Schönheit der Oberfläche unseres Parkettbodens durch die richtige Pflege.

Wie oft pflege ich mein Parkett?

Das entscheidet die Art der Nutzung.
Je sorgsamer wir in der Nutzung mit einem Boden aus natürlichem Holz umgehen, desto weniger Mühe wird uns die Pflege bereiten.

2 Beispiele …
Ein Parkettboden in einem Restaurant oder einer Boutique wird aller Voraussicht nach mehr “getreten” als mein Parkett in meiner guten Stube. Die Ersteren müssen wesentlich öfters gesaugt, gewischt, gepflegt werden.
Will sagen: Wie oft und wie intensiv eine Parkettreinigung und eine Parkettpflege notwendig ist, diese Zeiträume lassen sich nicht in Zahlen pressen.

Haro Parkettreiniger – Wie pflege ich meinen Parkettboden richtig?

Ich lese immer wieder auf Parkettpflegemitteln: Reinigung und Pflege in einem Arbeitsgang. Super. Klingt easy.
Aber ist das wirklich das, was ich langfristig will?
Wie bei uns eine Parkettpflege aussieht (sie weicht in einem wesentlichen Schritt von der Pflegeanleitung für Parkettböden vieler Hersteller ab), verraten wir hier:

1. Boden kehren oder saugen

Wir bevorzugen das Saugen. Somit wird grober Schmutz, Flusen und Steinchen schon mal vorab auch aus den Vertiefungen des Bodens eliminiert.

(3). Bodenpflege auftragen

In Anleitungen zur Pflege von Parkettböden wird häufig geschrieben: Boden saugen und anschließend mit Unterhaltspflege (Pflegemittel für Parkett verdünnt mit kaltem Wasser) wischen.

Wenn wir einen Boden, egal ob Fliese, Laminat, Designboden, Kork oder eben unser Parkett … ganz normal wischen, welches Ziel verfolgen wir da?
Ah!!! Wir lösen Schmutz, um diesen von der Oberfläche zu entfernen.
Und wie verändert sich unser Wischwasser während wir dieses tun?

In aller Regel sind wir erfogreich. Der Schmutz wandert von unserem Boden in das Wischwasser.
Warum wird also oft empfohlen, den Parkettboden schon jetzt mit einer Bodenpflege zu versehen. Wird hier nicht der Schmutz im Pflegefilm auf unserem Parkett gebunden?

Wer (ich nenne es gerne) einen “Retro-Stil” (vor allem bei strukturierten und stark strukturierten Oberflächen) bevorzugt, der mache es so. Wer nicht, kann gern weiterlesen und so erfahren, wie wir bei der Reinigung und Pflege unserer Parkettböden vorgehen.

2. Parkett reinigen durch Wischen

Wir nehmen nicht den vermeintlich einfachen Weg, sondern investieren etwas mehr unserer streng limitierten Zeit. Wir wischen erst den Boden ganz normal und bereiten so die Parkettoberfläche für ein Parkettpflegemittel optimal vor .
Anschließend lassen wir den Boden gut trocknen und fahren dann erst mit dem Schritt “Parkett Pflegemittel auftragen” fort.

3. Haro Parkettreiniger auftragen

Ist unser geöltes oder versiegeltes Parkett sauber und gut getrocknet, mischen wir den Haro Parkettreiniger zur Unterhaltspflege mit kaltem Wasser. Und jetzt tragen wir diese Mischung gleichmäßig (ohne Pfützenbildung) auf die Parkettoberfläche auf.

Das Wasser trocknet und zurück bleibt das Pflegemittel. Somit haben wir einen dünnen, gleichmäßigen Film Parkett-Pflegemittel über die gesamte Fläche aufgetragen.

Parkettpflege – welches Pflegemittel verwenden?

Wir haben bei geöltem und versiegeltem Parkett mit dem HARO Parkettreiniger beste Erfahrungen gemacht und arbeiten deshalb bei unseren Parkettböden ausschließlich mit diesem Produkt.

Hierbei handelt es sich um ein Parkett-Reiniger-Konzentrat zur regelmäßigen Reinigung und Pflege von geölten und versiegelten Parkettböden.

Der HARO Parkettreiniger wird mit kaltem Waser gemischt und mit einem Flachwischer mit einem Baumwollbezug gleichmäßig auf die Parkettoberfläche aufgetragen.
Anschließend lässt man den Boden einfach nur trocknen.

Und möchte oder muss man dem Boden intensiver Pflegen, gibt es hierfür die HARO Intensivpflege. Diese wird unverdünnt, also pur; aufgetragen und erzeugt somit einen dickeren Pflegefilm.

(Reinigungs- und Pflegeanweisungen der jeweiligen Bodenbelagshersteller sind zu beachten.)

Hersteller: Haro Hamberger Flooring GmbH & Co. KG

Einsatzbereiche

Parkettböden pflegen

HARO Parkettreiniger ist geeignet für:
– Parkettböden (geölt, lackiert)
– Korkböden (geölt, lackiert)
– Linolböden
– offenporige Steinböden

Pflegekonzentrat zur regelmäßigen Reinigung und Pflege.
Das Pflegemittel ist nach der Trocknung transparent.

– vermindert vorzeitigen Verschleiß des Bodens

Verbrauch

Wie viel Haro Parkettreiniger wird benötigt?

Inhalt: 500 ml

Leichte Verschmutzung: 10 ml Reiniger auf 5 l kaltes Wasser
Normaler Verschmutzung 15 ml Reiniger auf 5 l kaltes Wasser

Wie oft muss ich meinen Boden pflegen?

Die Häufigkeit des Einsatzes hängt von der Nutzung des Bodens und der Häufigkeit der Verwendung von HARO Parkettpflege Aqua Oil (Erst- und Nachpflege unverdünnt) ab.
Ein Parkettboden in der Küche bedarf verständlicherweise mehr Pflege als ein Parkettboden im Schlafzimmer.
Ein Viel-Personen-Haushalt erzeugt mehr Pflegebedarf als ein Single-Haushalt.
Es gibt hier also keine feste Regel.
Es sollte aber schon in einer gewissen Regelmäßigkeit eingesetzt werden.

Verarbeitung

Verarbeitung

Auf 5 Liter kaltes Wasser entsprechend des Verschmutzungsgrades (siehe unter Verbrauch) Reinigerkonzentrat gegeben. Wischbezug in die Reinigungslösung eintauchen und gründlich auswringen. Die Bödenfläche nebelfeucht wischen. Stehende Pfützen auf dem Boden sind zu vermeiden!
.

Und so pflegen wir unsere Parkettböden

Wie bei uns eine Parkettpflege aussieht (sie weicht in einem wesentlichen Schritt von der Pflegeanleitung für Parkettböden vieler Hersteller ab), zeige ich im nachfolgenden Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das könnte dir auch gefallen …